Lesung bei BELLINI Krefeld

Hart war sie – die Zeit nach dem Krieg im Rheinland –, aber auch schön! Autor Paul Sonn hat seine Erinnerungen dazu aufgeschrieben und in einem Buch zusammengefasst. Der Titel: „Eine magische Zeit — 1950 bis 1970 — Kinder und Jugenderinnerungen im Schatten der Holter Kirche und etwas darüber hinaus...“.

Am 14. Juli 2021 hat Paul Sonn sein frisch überarbeitetes Buch in der BELLINI Senioren-Residenz Krefeld vorgestellt. Dabei nahm er die zum Teil gleichaltrigen Bewohnerinnen und Bewohner mit auf eine unterhaltsame Zeitreise in die 50er und 60er Jahre. Mit seinen Geschichten und Anekdoten berichtete er anschaulich und teilweise im niederrheinischen Dialekt aus seiner Kindheit in Mönchengladbach. Etwa über das Leben mit seinen Eltern, die Kirche, den ersten Kontakt zu Mädchen, die Musikszene in Mönchengladbach oder auch die Borussia.

„Viele der geschilderten Erlebnisse brachten unsere Senioreninnen und Senioren zum Schmunzeln und kamen ihnen sehr bekannt vor“, berichtet Ulrike Lux-Pauli vom Betreuungsdienst. „Wir danken Herrn Sonn jedenfalls ganz herzlich für seinen Besuch. Vielleicht können wir dieses schöne Ereignis im Winter einmal wiederholen!“

Zurück

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Krefeld Schlagermusik

„Musik geht immer!“

Gute Musik geht direkt ins Herz – und in die Beine. Und so konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Residenz Krefeld natürlich auch nicht nur still am Tisch sitzenbleiben, als vergangenen Samstag Pop- und Schlagersänger Heiko Großmann in Begleitung seiner Frau im Restaurant der Senioreneinrichtung auftrat.

Weiter >

Krefeld Lesung

Lesung mit Gerdi Borgartz

Seit mehreren Wochen beschäftigt sich die Hausgemeinschaft der BELLINI Senioren-Residenz Krefeld mit dem Thema „Erinnerungen an die 50er und 60er Jahre“.

Weiter >

Krefeld G-Weg

Stürze verhindern – mit dem „G-WEG-System“

Ein falscher Schritt, eine unachtsame Bewegung und schon ist es passiert: Ein Sturz! Gerade für ältere Menschen kann das ernste Folgen haben. Um Stolpern und Stürze zu vermeiden und die Mobilität der Bewohner zu trainieren, nutzt die Senioren-Residenz Krefeld neuerdings das System „G-WEG“.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben