BELLINI Krefeld spendet Lebensmittel

Die Tafel Krefeld sammelt Lebensmittel und Sachspenden – zum Beispiel von Supermärkten oder Unternehmen – und verteilt diese an Bedürftige. Pro Ausgabe nimmt sie hierfür einen symbolischen Betrag von einem Euro. Nicht viel, aber doch eine wichtige Einnahmequelle für das Hilfsprojekt. Der Haken: In Zeiten von Corona darf das Geld aus Hygienegründen nicht eingesammelt werden. Gleichzeitig sind andere Tafeln im Umkreis geschlossen, so dass Kunden von dort auf die Tafel Krefeld ausweichen, was die ohnehin steigende Nachfrage weiter erhöht.

„Gemeinsam mit der BELLINI-Zentrale in Köln haben wir entschieden, dass wir hier helfen möchten“, erzählt Sandra Trispel, Einrichtungsleiterin von der Senioren-Residenz Krefeld. In Absprache mit der Tafel spendet BELLINI Krefeld ab dieser Woche zunächst vier Mal im Wochenrhythmus haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Brötchen, Konserven, Kaffee oder Tiefkühlkost. „Wir fühlen uns den anderen Sozialeinrichtungen der Stadt sehr verbunden und finden es wichtig, vor allem jetzt in der Krise ein Zeichen des Zusammenhalts zu setzen.“

Zurück

Veranstaltungen

Momentan finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

Krefeld Knalltüten 2020

Mit Knalltüten gegen Corona

Die befreundete Kindertagesstätte „Am Hauserhof“ lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, um den Mitarbeitern und Bewohnern der Senioren-Residenz Krefeld eine Freude zu bereiten – vor allem während der Corona-Pandemie.

Weiter >

Krefeld Hofkonzert 2020

Lebensfreude pur: Hofkonzert bei BELLINI Krefeld

„Haware“ ist Senegalesisch und bedeutet: Zusammen eine gute Zeit haben. Der Begriff bringt auf den Punkt, was die Bewohner der Senioren-Residenz Krefeld am 13. Mai 2020 zusammen mit Anja Hüben und Aidara Seck erlebt haben. Die beiden Musiker haben den Mitarbeitern und Senioren ein Hofkonzert geschenkt.

Weiter >

Bilder für BELLINI Krefeld

Kinder und Senioren bleiben in Kontakt

Die Kita Hauserhof schickt immer wieder Briefe an die Bewohner der Senioren-Residenz Krefeld sowie liebevoll gemalte Bilder, Collagen oder Basteleien von den Kindern. „Wir vermissen Sie und finden es sehr schade, dass wir uns gerade nicht sehen können“, heißt es zum Beispiel in einem Brief.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben