Karneval in der Senioren-Residenz Geldern

Die Karnevalsfeier der Senioren-Residenz Geldern stand in diesem Jahr unter dem Motto „Bunt, bunter, BELLINI“. Die Moderation des kunterbunten Festes übernahm Peter Laux, der Küchenchef des Hauses.

Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen begrüßte er die Bewohnerinnen und Bewohner herzlich und stellte die Attraktionen der Karnevalsfeier vor – denn auch Gruppen von außerhalb waren gekommen, um gemeinsam mit den Senioren die närrische Zeit zu begehen und ihnen ein tolles Bühnenprogramm zu präsentieren.

Den Auftakt machte die Band Kölsche Tön mit passender Karnevalsmusik. Danach kam die amtierende Prinzessin Victoria II zusammen mit dem Karnevals-Kultur-Gesellschaft KKG Geldern e.V. Es folgte eine Aufführung der Tanzgruppe VVK Gardesternchen aus Veert und im Anschluss weitere Musik und Stimmung der Kölsche Tön.

Einrichtungsleiterin Anke Bartels-Sprenger: „Die Stimmung bei den Gästen war super, das zeigen ja auch die Bilder. Ich danke der Küche und dem Sozialer Dienst für den großartigen Einsatz, es war alles toll vorbereitet und die Karnevalisten hatten wirklich eine wundervolle Zeit mit viel Musik, Lachen, fröhlichen Gesprächen, Schunkeln und Tanzen.“

Zurück

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Geldern Kirmes 2022

Pfingstkirmes lockt mit Festmeile

„Eine Pfingstkirmes, wie sie Geldern noch nie gesehen hat“, damit lockte die Stadt der größten Kirmes dieser Art am Niederrhein.

Weiter >

Geldern Gesangsduo 2022

Zwei mitreißende Stimmen begeistern

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Residenz Geldern vergnügten sich am 27. Mai 2022 im Restaurant der Einrichtung beim Nachmittags-Konzert eines Gesangsduos aus dem Ort.

Weiter >

Geldern Kochen WB 2 WB 3

Leckere Rezeptklassiker selbst gekocht

Bei den regelmäßigen Koch-Events in der Senioren-Residenz Geldern kochten die kulinarisch begeisterten Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnbereiche 2 und 3 jeweils gemeinsam und aßen anschließend ihre leckeren Menüs.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben