Apfelliebe und neue Schlagerstars

Dem Apfel ein Fest: Das feierten Bewohnerinnen, Bewohner und die Mieter vom seniorengerechten Wohnen der Senioren-Residenz Geldern. Am 30. September 2022 kamen sie nachmittags im Restaurant der Einrichtung zusammen.

Im Herbst hängen die Obstbäume voll mit saftigen Früchten – mit dabei und viel geliebt sind Äpfel: Inspiriert von der Erntezeit trafen sich die Seniorinnen und Senioren beim Apfelfest. Sie freuten sich auf ein reiches Programm, welches sich ganz knapp vor Festbeginn noch ändern sollte, wie der Soziale Dienst berichtete: „Es war im Vorfeld ein Akkordeonspieler für unser Apfelfest geplant. Dieser sagte der Einrichtung einen Tag vorher ab. So entschied der Soziale Dienst, sich selbst um die musikalische Gestaltung des Apfelfestes zu kümmern.“ – Und so wurden neue Schlagerstars gemacht.

Die Feiernden zeigten ihre musikalische Seite und gaben gemeinsam mit den Mitarbeitern vom Sozialen Dienst bekannte Schlagerhits und Volkslieder zum Besten. Aus Songs von den Wildecker Herzbuben, Hans Blum, Die Flippers über Pur und Udo Jürgens bis hin zu Jürgen Drews entstand ein Mix aus Gute-Laune-Musik. Gut eingesungen klappte auch das Geburtstagsständchen für die diesjährige Apfelkönigin Frau Spickmann vom Wohnbereich 1 hervorragend.

Die Apfelkönigin hatte also zweimal Glück: Geburtstag feiern und zur Königin gekürt werden. Die Auswahl fand bereits vorher statt und die geladenen Gäste bekamen dazu zwei unterschiedlich gestaltete Zettel. Dabei wurde auch ein Apfelkönig auserkoren und Herr Mann vom Wohnbereich 2 füllte die ehrenvolle Rolle aus. Er kam seinen königlichen Pflichten gerne nach und gesellte sich für einen Schnappschuss an die Seite der Königin. Mit den Insignien ihrer Regentschaft – Medaille und Früchtekrone – konnten sie alle erkennen.

Nicht nur Musik gehörte zum Programm, sondern auch ein Apfelgedicht. Auch hier zeigte sich ein Talent aus den eigenen Reihen: Frau Rutha vom Wohnbereich 3 las es den Anwesenden im wunderbar geschmückten Raum vor. Gut unterhalten bekamen die Festgäste auch viele Spezialitäten serviert. Den Durst löschten sie mit verschiedenen Apfelsäften, gemischt mit Birne oder Johannisbeere oder klar. Den Hunger stillten sie mit gebackenem Apfelküchlein und Vanillesoße oder deftig mit Flammkuchen und Ziegenkäse, Zwiebeln, Speck und Apfel.

Auch die Nichtanwesenden konnten mitgenießen, wie der Soziale Dienst erklärte: „Selbstverständlich wurden die bettlägerigen Bewohner an diesem Tag nicht vergessen. So stellte die Küche pro Wohnbereich eine Platte mit verschiedenen Speisen vom Apfelfest zusammen. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich sehr über die nette Geste.“ Ein liebevolles Fazit hatten schließlich auch die anwesenden Gäste, wie weiter berichtet wurde: „Nach dem Fest bedankten sich die Bewohner beim Personal für die schöne Gestaltung und äußerten, dass die musikalische Unterhaltung klasse war und sie mit einer Menge Spaß und Freude an dem Fest teilnahmen.“ – Danke an alle, die bei den Vorbereitungen und dem Apfelfest mitgewirkt haben!

Zurück

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Geldern Vorbereitung Adventszeit 2022

Glanzvolle Adventszeit

Eine glanzvolle Adventszeit haben die Bewohnerinnen und Bewohner von BELLINI Geldern: Gemeinsam bereiteten sie sich selbst und die Einrichtung auf die kommenden besinnlichen Wochen vor – und schauten auch Fußball.

Weiter >

Geldern Apfelfest 2022

Apfelliebe und neue Schlagerstars

Dem Apfel ein Fest: Das feierten Bewohnerinnen, Bewohner und die Mieter vom seniorengerechten Wohnen der Senioren-Residenz Geldern. Am 30. September 2022 kamen sie nachmittags im Restaurant der Einrichtung zusammen.

Weiter >

Geldern Demenzgottesdienst

Einfühlsamer Gottesdienst eingeführt

Gottesdienste feiern die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Residenz Geldern gerne und am 20. Juli 2022 fand vormittags ein besonderer zum ersten Mal statt – einfühlsam für Menschen mit Demenz.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben