Fortbildung zum Brandschutzhelfer

Ob wegen eines defekten Elektrogerätes, einer vergessenen Kerze oder einem eingeschlafenen Raucher: Brände in Senioren-Pflegeheimen passieren vor allem spät abends oder nachts, wenn nur wenig Personal im Haus ist. Zugleich ist die Evakuierung besonders aufwändig, weil viele Bewohner geheingeschränkt oder dement sind. Umso wichtiger ist es, dass möglichst viele Mitarbeiter wissen, wie sie sich im Falle eines Feuers verhalten müssen und wie sie die Senioren bestmöglich schützen können.

In der Senioren-Residenz Dorsten fand daher vergangene Woche wieder eine praktische und theoretische Unterweisung zum Brandschutz im Seniorenheim statt. Geschult wurde die erste Gruppe der gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutzhelfer – darunter Mitarbeiter aus den Bereichen Pflege, Verwaltung und Haustechnik.

Auf dem Stundenplan standen Themen wie Brandverhütung, Evakuierungsmaßnahmen oder Unterstützung der Feuerwehr. Die Funktion des Feuerlöschers, die Brandschutzordnung, die Evakuierungspläne und der Hinweis auf freizuhaltende Rettungswege waren wichtige Bestandteile der Unterweisung. Gleichzeitig ging es darum, das Pflegepersonal zu ermutigen, in jedem Brandfall die Feuerwehr zu rufen und keine aussichtlosen Löschversuche in Eigenregie zu unternehmen.

Die Teilnehmer sind nun bestens auf den Ernstfall vorbereitet. Wir drücken die Daumen, dass sie ihr Wissen in Sachen Retten, Löschen und Evakuieren niemals brauchen werden!

Zurück

Veranstaltungen

Momentan finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

Dorsten mobiler Zahnarzt

Mobile Zahnarztpraxis eingeweiht

Die Dorstener Zahnärzte Dr. Dr. Volker Nasse und Dr. Dr. Tim Bartholl behandeln ihre Patienten neuerdings nicht nur in ihrer Praxis. Seit dem 20. Mai 2020 fahren die Mediziner auch direkt zu ihren Patienten – und zwar mit ihrem brandneuen Zahnarzt-Mobil.

Weiter >

Brandschutzschulung Dorsten

Fortbildung zum Brandschutzhelfer

Ob wegen eines defekten Elektrogerätes, einer vergessenen Kerze oder einem eingeschlafenen Raucher: Brände in Senioren-Pflegeheimen passieren vor allem spät abends oder nachts, wenn nur wenig Personal im Haus ist.

Weiter >

Dorsten Post

Briefe für unsere Senioren

Die Senioren-Residenz Dorsten wünscht sich mehr händische Post für die Senioren. Deswegen haben die Mitarbeiter nun über die Kindergärten und Schule gezielt die Kinder der Stadt angeschrieben

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben