TREFFPUNKT FÜR DEMENZKRANKE UND ANGEHÖRIGE

Demenzcafé CONFETTI

Um Demenzerkrankte und ihre Angehörige zu unterstützen und zu begleiten, gibt es in der Senioren-Residenz Krefeld das Demenzcafé CONFETTI. Einmal die Woche treffen sich hier Erkrankte, ihre Begleiter und unser Fachpersonal zu gemütlichen Stunden.

Bei Kaffee und Kuchen, Bastelangeboten oder Gesprächsrunden erhalten die Betroffenen neue Impulse und soziale Kontakte. Geselligkeit, gegenseitige Unterstützung und der Erhalt von Fähigkeiten und Fertigkeiten stehen dabei im Mittelpunkt – selbstverständlich bei liebevoller Betreuung durch geschulte Fachkräfte.

Für Angehörige bietet das Demenzcafé CONFETTI die Möglichkeit, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und neue Kraft für die Pflege zu sammeln. Genießen Sie die freien Stunden, um in Ruhe einzukaufen, Freunde zu treffen oder zu entspannen. Selbstverständlich sind Sie auch eingeladen, ins Café mitzukommen und sich mit unseren Fachkräften oder anderen Betroffenen auszutauschen.

Kommen Sie doch mal vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Zeit: Jeden Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort: Wohnbereich III der Senioren-Residenz Krefeld
Kosten: 5 Euro pro Stunde (Abrechnung nach § 45a SGB XI über Pflegekasse oder in Eigenleistung)
Anmeldung: Telefon 02151 - 73770 oder per Mail an info[at]bellini-krefeld.de

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

BELLINI sagt Danke

Tiefer Respekt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

BELLINI-Chef Andreas Bochem dankt für Einsatz und Durchhalten während der Pandemie.

Weiter >

Corona: Besuche sind erlaubt

Besuche sind - unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen - erlaubt.

Weiter >

Aktion Brieffreunde

Danke an alle Briefeschreiber

Den guten alten Brief wiederbeleben und damit den Seniorinnen und Senioren während Kontaktsperre und Besuchsverbot eine Freude bereiten – das war die Idee hinter der BELLINI-Aktion „Brieffreunde“. Dabei hatten wir ab März alle Verwandten, Freunde aber auch Fremde aufgerufen, zu Stift und Papier zu greifen und den Bewohnern einen Brief oder eine Postkarte zu schreiben.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben