Besuchsverbot wegen Coronavirus-Pandemie

Corona Symbolbild

*** Bitte beachten Sie immer den aktuellen Aushang am Eingang Ihrer jeweiligen Senioren-Residenz vor Ort. Hier erhalten Sie alle relevanten Informationen.***

Das Coronavirus verändert das Leben in unseren Senioren-Residenzen, denn hier wohnen besonders gefährdete Menschen. Aufgrund der angeordneten Schutzmaßnahmen der Bundesländer im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie sind derzeit Besuche in allen BELLINI-Einrichtungen untersagt. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Bewohner, Mitarbeiter und Angehörigen.

„Uns ist bewusst, dass das Besuchsverbot für viele Menschen eine tiefe Einschränkung bedeuten“, sagt BELLINI-Qualitätsmanager Steffen Klenner. „In der Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der uns anvertrauten Senioren müssen wir allerdings alles Notwendige tun, um Corona-Infektionen zu vermeiden. Allen Angehörigen kann ich versichern, dass sowohl die Einrichtungsleitungen als auch die Pflege- und Betreuungsteams sich in diesen Zeiten besonders herzlich und fürsorglich um das Wohl der Seniorinnen und Senioren kümmern und mögliche Sorgen und Ängste in Bezug auf die aktuelle Situation bestmöglich begleiten.“

Zurück

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

Aktion Brieffreunde

Danke an alle Briefeschreiber

Den guten alten Brief wiederbeleben und damit den Seniorinnen und Senioren während Kontaktsperre und Besuchsverbot eine Freude bereiten – das war die Idee hinter der BELLINI-Aktion „Brieffreunde“. Dabei hatten wir ab März alle Verwandten, Freunde aber auch Fremde aufgerufen, zu Stift und Papier zu greifen und den Bewohnern einen Brief oder eine Postkarte zu schreiben.

Weiter >

Videotelefonie während Corona

Videotelefonie eingerichtet

Damit sich die Seniorinnen und Senioren und ihre Familien und Freunde trotz Kontaktverbot sehen und hören können, hat BELLINI Videotelefonie eingerichtet.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben